5 Pflanzen für dein Glück: Diese Zimmerpflanzen können deine Stimmung heben! - Weltaktuell

5 Pflanzen für dein Glück: Diese Zimmerpflanzen können deine Stimmung heben!

-Anzeige-

Die eigenen vier Wände ein wenig grüner zu gestalten, hilft vor allem der Ästhetik. Aber wäre es nicht geradezu perfekt, wenn die Pflanzen auch gut für die Gesundheit wären?

-Anzeige-

Nicht nur Rosen haben einen positiven Einfluss auf unser Gemüt. Auch Zimmerpflanzen können unsere Stimmung beeinflussen. Das Mindeste ist, dass sie das CO2 in unserer Luft in sauberen Sauerstoff verwandeln. Das ist schon mal nicht schlecht in Zeiten der anhaltenden Luftverschmutzung.

Jüngere Studien haben ebenfalls herausgefunden, dass Zimmerpflanzen uns gegen Traurigkeit helfen und unser Wohlbefinden steigern können. Gute Neuigkeiten – denn die meisten von uns verbringen einen Großteil des Lebens in geschlossenen Räumen. Besonders im kalten Winter unserer Klimazonen hilft es also, das beglückende Grün zu sich zu holen.

Pflanzen machen glücklich – Warum eigentlich?
Sie sehen gut aus

Es klingt simpel, und das ist es auch: Pflanzen bringen Farbe ins Haus. Grün ist bekannt als Farbe der Hoffnung. Die Frische der Farbe spendet uns aber auch Erholung und Gesundheit. In stressfreien Räumen sollte deshalb ein wenig Grün nicht fehlen. Aber vor allem Pflanzen mit Blüten helfen uns gegen Stress. Die natürliche Ruhe besänftigt das Gemüt und hilft uns Ängsten standzuhalten.

Sie brauchen Pflege

Es hört sich zunächst eher wie eine Drohung an. Doch tatsächlich hilft es Menschen, wenn sie sich um etwas kümmern müssen und sehen, dass ihre Mühen Früchte tragen. Schließlich gibt es auch pflegeintensivere Anschaffungen als ein paar Zimmerpflanzen. Besonders, wenn wir sie von klein auf großziehen und schließlich Zeugen werden, wie ihre Blüten aufgehen, lernen wir fürs Leben: Mühe lohnt sich.

Die positive Erfahrung mit Pflanzen überträgt sich auch ins echte Leben. Es gibt Studien, die darauf hindeuten, dass Menschen in Umgebung von sehr vielen Pflanzen häufig bessere Beziehungen auch zu anderen Menschen pflegen. Sie kommen schneller in Kontakt und halten fester zusammen. Das hilft auch dem persönlichen Glück.

Sie befreien die Luft von Schmutz

Verschmutzung stresst unseren Körper. Wir fühlen uns nicht so prächtig, wenn wir in einer verschmutzten Umgebung leben, das ist klar. Pflanzen können zumindest die Luft von Verschmutzungen befreien. Vor allem im Haus ist ein solcher Filter immer hilfreich.

Fünf Pflanzen gegen schlechte Laune

Jede Pflanze kann dir helfen. Sie alle filtern die Luft und werten deine Räumlichkeiten auf. Diese fünf Pflanzen führen jedoch unsere Liste an:

1. Die Blattfahne

Nicht umsonst wird die Blattfahne auch Friedenslilie genannt. Die wunderschön besänftigenden Blüten strahlen auch bei geringem Pflegeaufwand. Nicht nur Floristen im heimischen Blumenladen schätzen die Blattfahne. Auch die NASA weiß sie zu schätzen. In der NASA Clean Air Study waren ihre Testergebnisse ziemlich positiv. Benzol, Formaldehyd, das Lösungsmittel Trichlorethen, Xylen, Toluol und Ammoniak stehen auf der Filterliste der Friedenslinie. Daher ist der grüne Luftfilter mit der markanten, weißen Blüte am besten dort aufgehoben, wo du am meisten Zeit verbringst. Schließlich willst du gut durchatmen können.

Zur Pflege brauchst du die Pflanze nur regelmäßig wässern. Für gutes und anhaltendes Wachstum der Blüten kannst du sie ebenfalls alle zwei Monate düngen.

-Anzeige-

Kommentar schreiben