Die 10 schönsten Vögel der Welt - Weltaktuell

Die 10 schönsten Vögel der Welt

-Anzeige-

Welcher Vogel ist der Schönste auf der Welt? Diese Frage zu beantworten, fällt wirklich schwer, denn die meisten Vögel auf der Welt sind schön. Einige Arten heben sich vom Rest allerdings durch besondere Charakteristika ab. Findest du hier unsere Liste der 10 schönsten und auffälligsten Vögel der Welt.

10. Hyazinth-Ara

-Anzeige-

Wir beginnen unsere Liste mit dem Hyazinth-Ara. Er ist mit einer beeindruckenden Körperlänge von rund 1 Meter der größte fliegende Papagei der Welt und lebt im tropischen Regenwald im Norden Brasiliens. Vom Verlust seines natürlichen Lebensraums und der Jagd als Ziervogel bedroht, ist sein Bestand in den letzten Jahren zurückgegangen und es gibt heute weniger als 5.000 freilebende Hyazinth-Aras auf der Welt.

Neben seiner enormen Größe sind es vor allem das auffällige kobaltblaue Gefieder und die leuchtend gelben Ringe um die Augen, die herausstechen. Er wird deshalb auch „blauer Ara“ genannt. Weitere Merkmale sind ein wunderschöner langer Schwanz und ein kräftiger, gebogener schwarzer Schnabel.

Ein gut trainierter Hyazinth-Ara macht sich ausgezeichnet als Haustier. Er braucht eine Menge Platz, um sich wohlzufühlen und ist sehr verspielt. Allerdings ist er nicht so gut darin, Worte zu imitieren, wie einige andere Vertreter der Ara-Familie.

Du solltest außerdem auf der Hut vor seinem kräftigen Schnabel sein. Es kann passieren, dass er dich trotz richtiger Pflege und Training beißt. Hyazinth-Aras in Gruppen können zudem extrem laut sein.

9. Brautente

Wenn es um das farbenprächtigste Gefieder unter den Wasservögeln geht, dann ist wohl die Brautente der Gewinner. Kopf und Schopf des Erpels sind purpurn und grün und glänzen metallisch, der Bauch ist weiß und die Brust dunkelrot. Am Hals verlaufen schmale weiße Streifen und die Flügel sind blau und schwarz.

Weibliche Brautenten sind deutlich weniger farbenfroh als die Erpel. Ihr Kopf ist graubraun, der Bauch weiß und die Brust hat weiße Sprenkel. In der Brutzeit locken die Erpel mit ihrem farbenprächtigen Gefieder die weiblichen Vögel an.

Brautenten kommen in ganz Nordamerika vor und leben hauptsächlich im Marschland, in bewaldeten Sümpfen und an Flüssen. Aufgrund ihrer einzigartigen Farbe und Form sind sie sehr leicht zu erkennen. Im Gegensatz zu anderen Wasservögeln nisten sie in Baumhöhlen und bilden Schwärme.

-Anzeige-

Kommentar schreiben