Die 9 gefährlichsten Raubtiere der Welt - Weltaktuell

Die 9 gefährlichsten Raubtiere der Welt

-Anzeige-
7. Salzwasserkrokodil

Interessante Fakten über Salzwasserkrokodile

  • Das Salzwasserkrokodil ist das größte lebende Reptil der Welt. Es kann zwischen 3 und 5 Meter lang werden und bis zu 1000 kg wiegen. Salzwasserkrokodile leben in Flüssen, Seen, Sümpfen und Mooren in Nordaustralien, Papua-Neuguinea, Malaysia, Indonesien, Thailand und Indien.
  • Salzwasserkrokodile sind ausgesprochen gute Schwimmer und können im Meer und in Flüssen weite Strecken zurücklegen. Ihre Schwimmhäute und ihr langer Schwanz erleichtern ihnen das Schwimmen. Außerdem haben sie lange, kräftige Kiefer.
  • Salzwasserkrokodile können in Flüssen und Sümpfen für lange Zeit vollständig unter Wasser bleiben, da sich ihre Augen und Nasenlöcher auf der Oberseite ihres Kopfes befinden.
  • In ihrem gesamten Lebensraum sind Salzwasserkrokodile die beherrschenden Raubtiere. Sie lauern unter der Wasseroberfläche an den Uferbereichen von Seen und Flüssen. Nähert sich Beute, greifen sie plötzlich mit ihrem kräftigen Kiefer an. Salzwasserkrokodile jagen eine Vielzahl an Beutetieren, darunter Fische, Wasserbüffel, Dingos, Affen, Wildschweine und Vögel.
6. Steinadler

Interessante Fakten über Steinadler

  • Der Steinadler ist der größte Raubvogel Nordamerikas. Man findet ihn in Bergen, Hügeln, Klippen und Nadelwäldern auf dem ganzen Kontinent. Ein ausgewachsener Steinadler misst 65-100 cm und ist bis zu 7 kg schwer.
  • Mit ihren breiten Flügeln gleiten Steinadler hoch am Himmel. Aus großer Höhe können sie auch schnelle Tauchgänge machen. Bei solchen Tauchgängen können Steinadler durchaus eine Geschwindigkeit von bis zu 320 km/h erreichen.
  • Steinadler haben keine natürlichen Fressfeinde. Der Mensch und seine Handlungen stellen ihre einzige Bedrohung dar.
  • Die majestätischen Vögel verfügen über ein ausgezeichnetes Sehvermögen und können sogar eine kleine Beute aus großer Höhe erspähen. Sie nutzen ihre erstaunliche Geschwindigkeit, die sie beim Tauchen erlangen und ihre scharfen Krallen, um die Beute vom Boden zu schnappen. Steinadler ernähren sich hauptsächlich von Hasen, Reptilien, kleinen Säugetieren und Fischen.
5. Eisbär
-Anzeige-

Interessante Fakten über Eisbären

  • Mit einer Länge von 2-3 Metern und einem Gewicht von bis zu 720 kg sind die wunderschönen Eisbären das weltweit größte terrestrische Raubtier (ein Tier, das sich von Fleisch ernährt). Eisbären, auch Polarbären genannt, sind am Polarkreis auf Inseln, großen Eisbergen und im Meer anzutreffen.
  • Außer dem Menschen haben die kräftigen Eisbären keine Feinde. Sie haben ein sehr dichtes, wasserabweisendes Fell und eine dicke Schicht aus wärmendem Körperfett. Dieses hilft ihnen, im rauen Klima des Polarkreises zu überleben.
  • Eisbären sind starke Schwimmer. Mit ihren kräftigen Pfoten können sie im arktischen Meer über 100 Kilometer zurücklegen. Die meiste Zeit ihres Lebens verbringen Eisbären in der Tat im Meer.
  • Sei dir stets bewusst, dass dich ein Eisbär durch einen Klaps mit seinen starken Pfoten in Stücke schneiden kann.

-Anzeige-

Kommentar schreiben