Stechmückenbekämpfung: 10 Pflanzen, die Libellen anlocken - Weltaktuell

Stechmückenbekämpfung: 10 Pflanzen, die Libellen anlocken

-Anzeige-

Unsere Natur kann ihre Angelegenheiten selbst in die Hand nehmen, das beweist sie immer wieder. Manchmal braucht es ein wenig Zeit, bis die Wirkungen eintreten, doch wenn wir Menschen ihre Wirkungsweise geduldig beobachten und unsere Schlüsse daraus ziehen würden, könnten wir einiges lernen. Anstatt unseren Kontrolldrang mit chemischen Mitteln und anderen Verschmutzungen auszuleben, würden wir sehen wie schön und effektiv die Natur wirkt.

Ein Beispiel ist die Bekämpfung von Stechmücken. Es gibt Methoden, um die kleinen Biester leicht unter Kontrolle zu bekommen, ganz ohne Mückenspray oder sonstige Insektengifte. In den wärmeren Monaten des Jahres wachsen nämlich nicht nur die Mücken heran, sondern auch Ihre Fressfeinde, die Libellen. Wenn du es schaffst, dass die Libellen durch deinen Garten fliegen und sich die Mücken zum Fraß vornehmen.

-Anzeige-

Die Natur gibt uns auch die Mittel in die Hand, um unseren Garten für die Insektenjäger attraktiver zu gestalten. Wir müssen nur unseren Garten ein wenig aufrüsten und schon werden wir auf ganz natürliche Weise geschützt vor den Attacken der Mücken, ihren Stichen und dem damit einhergehenden Juckreiz.

Libellen zur Stechmückenbekämpfung

Libellen sind als große Fressfeinde der Stechmücken bestens dafür geeignet, ihre Populationen im Griff zu halten. Sie kontrollieren nicht nur die Lüfte, wenn sie ausgewachsen sind, sondern ernähren sich bereits im Larvenstadium von Mückenlarven im Wasser.

Eine Studie hat herausgefunden, dass Libellen-Larven eine signifikante Rolle in der Regulierung von Mücken-Populationen haben können. Zwar sind sie am effektivsten in ihrem Larvenstadium, doch auch ausgewachsene Libellen können bis zu 100, wenn nicht sogar mehr, Mücken am Tag verspeisen.

Hierbei dämmen Libellen nicht nur die Mücken-Populationen ein, sondern auch die Ausbreitung anderer kleiner Insekten.

10 attraktive Pflanzen für Libellen zur Stechmückenbekämpfung

Um deinen Garten für Libellen so attraktiv wie möglich zu gestalten, benötigst du ein vielseitiges Angebot an Pflanzen. Bäume und Sträucher rund um das Areal bieten gute Versteckmöglichkeiten für junge Libellen. Blühende Pflanzen locken außerdem Bestäuber (wie z.B. Motten, Schmetterlinge, Wespen, , Käfer oder diverse andere kleine, fliegende Insekten) an, auf die Libellen besonders gerne Jagd machen. Wasserpflanzen, die neben Teichen – oder in ihnen – wachsen, sind ebenfalls attraktiv für Libellen. Natürlich funktioniert dies nur, wenn du tatsächlich einen Teil deines Gartens für einen Teich opfern kannst (sicherlich kannst du dir schlimmeres vorstellen, oder?).

-Anzeige-

Kommentar schreiben